Zum Hauptinhalt springen

Zwei IS-Rückkehrer vor Gericht

Winterthurer IS-Rückkehrer müssen sich vor dem Bezirksgericht Winterthur verantworten. Die Verhandlungen sind auf Dezember angesetzt.

Winterthurer IS-Rückkehrer kommen vor Gericht.
Winterthurer IS-Rückkehrer kommen vor Gericht.
Archiv, Marc Dahinden

«Unterstützung des IS» lautet der Vorwurf auf der Traktandenliste des Gerichts. Die Verhandlung ist auf den 3. Dezember angesetzt. Da das Mädchen und der Junge bei ihrer Reise nach Syrien noch minderjährig waren, ist das Jugendgericht zuständig.

Das Bezirksgericht Winterthur will sich nicht dazu äussern, ob es sich bei den Angeklagten um das Geschwisterpaar aus Töss handelt, schreibt Top Online. Da die Jugendanwaltschaft im Frühling Anklage erhoben hat, sei allerdings davon auszugehen, dass es sich bei den Angeklagten tatsächlich um die damals 16- und 17-jährigen Geschwister aus Töss handelt. Die Strafanträge der Jugendanwaltschaft sind nicht bekannt. Auch die Länge der Verhandlung und das Datum der Urteilseröffnung sind unbekannt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch