Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte wegen brüskem Bus-Bremsmanöver

Gestern musste ein Buschauffeur wegen eines Automobilisten abrupt abbremsen. Dadurch stürzten zwei Buspassagiere und mussten ins Spital. Die Polizei sucht nun nach dem Autofahrer.

Ein unvorsichtiges Manöver eines Autofahrers veranlasste den Busfahrer, brüsk zu bremsen. (Symbolbild)
Ein unvorsichtiges Manöver eines Autofahrers veranlasste den Busfahrer, brüsk zu bremsen. (Symbolbild)
Marc Dahinden

Weil ein Autofahrer ein unerwartetes Mannöver vollführte, musste ein Stadtbus-Chaffeur bei der Verzweigung Rudolf Diesel-Strasse/Industriestrasse gestern Mittwochnachmittag abrupt bremsen und ausweichen. Wie die Stadtpolizei heute in ihrer Medienmitteilung schreibt, kamen dadurch im Bus eine 72-jährige Frau und eine 66-jährige Rollstuhlfahrerin zu Fall. Dabei erlitten sie Verletzungen und mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Zu einer Kollision ist es nicht gekommen, der betreffende Autofahrer merkte vom Vorfall hinter ihm offenbar nichts und fuhr weiter. Die Polizei sucht nun nach einem silbergrauen Ford mit Thurgauer Nummernschildern. Personen, die den Vorfall beobachtet haben und zum gesuchten Fahrzeug Angaben machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei zu melden (052 267 51 52).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch