Zum Hauptinhalt springen

Winterthurer Jury mag den Kaffee von Spar, nicht aber Nespresso

Der Kapsel-Espresso von Spar hat eine Jury aus Gastronomen und Kaffeekennern am meisten überzeugt. Schlecht schnitt neben Nespresso vor allem der Lidl-Kaffee ab.

Die Experten beim Käfele auf der Redaktion: Céline Hauri (Sahara-Bar), Eva Kirchheim («Landbote»; stehend); Kari Fatzer (Cappuccino), Bruno Müller (Royal Pacific Coffee), Lara Stoll (Promi), Sam Meier (Kafisatz; sitzend).
Die Experten beim Käfele auf der Redaktion: Céline Hauri (Sahara-Bar), Eva Kirchheim («Landbote»; stehend); Kari Fatzer (Cappuccino), Bruno Müller (Royal Pacific Coffee), Lara Stoll (Promi), Sam Meier (Kafisatz; sitzend).
Michele Limina

Der Kaffee in der Kapsel hat sich in unseren Küchen und Büros festgesetzt, seit Nespresso 1988 den Marketingchef auswechselte. Wollte Nestlé erst alle Imitate mit Patentklagen vom Markt fegen, bietet heute jedes Lädeli den einen oder anderen Kapselkaffee an. (Allerdings hat das Verbot privater Kaffee­maschinen im Superblock dem ­lokalen Konsum zuletzt einen schweren Schlag versetzt.)

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.