Zum Hauptinhalt springen

Gesundheit in der Pandemie«Wir leben nicht mehr in einer artgerechten Haltung»

Jürg Hösli leitet mittlerweile zehn Beratungsinstitute namens Erpse.

Im Internet stellen Sie via Instagram eine Therapie gegen die Symptome von Long-Covid vor. Worauf stützen Sie als Ernährungsdiagnostiker Ihre Empfehlungen?

Jürg Hösli: Im Erpse Institut (Erpse = Ernährung + Psychologie + Sport, Anm. d. Red.) beschäftigen wir uns in einem interdisziplinären Team seit elf Jahren mit diagnostischen Methoden aus Physiologie, Psychologie und Soziologie in der Ernährung. Wir haben über 15’000 Datensätze zu Krankheitsverläufen, welche parallel mit einer Ernährungs-, Trainings- oder psychologischen Intervention begleitet wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.