Zum Hauptinhalt springen

Darüber schwieg Jordan an der 100er-Noten-Show

Es durfte bei der Pressekonferenz nur ein Thema geben: Der neue Hunderter. Dabei steckt die SNB im Dilemma.

Die neue Note wurde gefeiert, doch die Probleme der Geldpolitik sind damit nicht gelöst: Thomas Jordan (rechts) an der Pressekonferenz zur neuen 100er-Note. Foto: Keystone
Die neue Note wurde gefeiert, doch die Probleme der Geldpolitik sind damit nicht gelöst: Thomas Jordan (rechts) an der Pressekonferenz zur neuen 100er-Note. Foto: Keystone

«Ich weiss nicht, ob sie in der falschen Pressekonferenz sind», bremste gestern bei der Vorstellung der neuen 100er-Note Thomas Jordan einen Journalisten aus, als dieser vom SNB-Präsident wissen wollte, wie sich die Notenbank zur jüngsten Aufwertung des Frankens stellt. Thema durfte nur die neue Note sein. Und wie schon bei der Präsentation der früheren Stückelungen, war den anwesenden SNB-Präsidiumsmitgliedern – neben Jordan war es auch Vize Fritz Zurbrügg – deutlich anzusehen, dass dieses Thema ihnen sehr viel mehr Freude bereitet als ihre aktuell deutlich weniger angenehme Aufgabe, «die Geldpolitik im Interesse des Landes» zu führen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.