Zum Hauptinhalt springen

SNB-Vizepräsident Danthine wird Ehrendoktor der Universität Lugano

SNB-Vizepräsident Jean-Pierre Danthine hat am Samstag die Ehrendoktorwürde der Universität der italienischen Schweiz (USI) erhalten. Danthine ist Wirtschaftsprofessor an der Universität Lausanne.

Er wurde von der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät für seinen Beitrag zu den Wechselwirkungen zwischen Makroökonomie und Finanzwirtschaft geehrt. Danthine ist derzeit Mitglied des dreiköpfigen Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Als SNB-Vizepräsident ist er für die Bereiche Finanzstabilität, Bargeld, Rechnungswesen, Controlling, Risikomanagement, operationelle Risiken und Sicherheit zuständig. Er ist seit 2010 Direktoriumsmitglied und tritt per Mitte Jahr in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Andréa Maechler, die zur Zeit stellvertretende Leiterin des Bereichs "Globale Märkte-Analyse" des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington ist. Weitere Ehrendoktorwürden der Tessiner Universität gingen an den Geografen Franco Farinelli, der an der Universität von Bologna (I) lehrt. Geehrt wurde er von der Architekturakademie. Die Fakultät für Informatik verlieh Professor Gilles Brassard der Universität Montréal einen Ehrendoktortitel.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch