Zum Hauptinhalt springen

"Solar Impulse 2" nähert sich Hawaii nach einer schwierigen Etappe

Das Solarflugzeug "Solar Impulse 2" nähert sich Hawaii: Es soll dort am Freitag gegen 18.00 Uhr MESZ landen. Mit der Überquerung des Pazifiks von Japan nach Hawaii hat das Solarflugzeug mehrere Weltrekorde gebrochen.

Das Solarflugzeug auf seiner längsten Etappe - bald ist diese geschafft
Das Solarflugzeug auf seiner längsten Etappe - bald ist diese geschafft
Keystone

Pilot André Borschberg übertrumpfte mit der Etappe den bisherigen Rekord für den längsten Non-Stop-Soloflug. Borschberg ist seit vier Tagen in der Luft und hat bis 11.00 Uhr MESZ am Freitag 7990 Kilometer zurückgelegt. Damit hat er bereits 97 Prozent der Strecke von Japan nach Hawaii bewältigt, wie es auf der "Solar Impulse"-Homepage heisst. Den bisherigen Weltrekord im Solofliegen hielt Steve Fossett, der 2006 bei seiner Erdumrundung 76 Stunden alleine unterwegs gewesen war. "Solar Impulse 2" hat zudem nach Angaben des Teams mit der aktuellen Etappe sowohl den Distanz- wie auch den Dauerweltrekord für Solarflugzeuge aufgestellt. Schwierige Nacht Nach der längsten und anstrengendsten Nacht des Fluges, welche sowohl den Piloten als auch das Flugzeug an seine Grenzen gebracht habe, sei Borschberg zurück im Tageslicht, schrieb das "Solar Impulse"-Team auf der Homepage. Der Pilot ruhe sich nun noch einmal aus, bevor er die Landung vorbereite. In der Nacht musste Borschberg eine letzte Kaltfront durchqueren. Das "Solar Impulse"-Team warnte, die Situation sei schwierig: Borschberg sei müde, es gebe Turbulenzen und die Kaltfront komme näher. Einige Stunden später gab das Team jedoch Entwarnung: "Solar Impulse 2" habe die Front erfolgreich durchflogen. Bereits am Mittwoch hatte das Solarflugzeug eine Kaltfront überwunden. Auf der gesamten Strecke hat Borschberg keine Möglichkeit zur Zwischenlandung. Für den Notfall ist er mit einem Fallschirm und einem aufblasbaren Rettungsboot ausgerüstet. Im US-Bundesstaat Hawaii wird das Solarflugzeug auf dem Flughafen Kalaeloa auf der Hauptinsel Oahu landen. Auf dieser Insel liegt auch die Hauptstadt Honolulu. Die Landung ist für 18 Uhr MESZ vorgesehen. Borschberg wird dann für rund 120 Stunden im Flugzeug gesessen sein. Fit mit Yoga Borschberg hält sich mit Yoga fit, schlafen will er nicht mehr als 20 Minuten am Stück. Aus seinem Sitz, der über eine eingebaute Toilette verfügt, kann er nicht aufstehen. Borschberg wechselt sich auf dem Flug mit dem Piloten und Abenteurer Bertrand Piccard ab. Das mit Sonnenenergie angetriebene Leichtflugzeug war Anfang März in Abu Dhabi gestartet. Über Oman ging es weiter über Indien, Myanmar und China nach Japan. Dann musste das Solarflugzeug fast einen Monat warten, weil schlechtes Wetter den Weiterflug verhinderte. Nach dem Flug über den Pazifik soll "Solar Impulse 2" die USA überqueren. Mehr als 17'000 Solarzellen auf den Flügeln zapfen die Energie für die vier Elektromotoren des Fliegers ab. Mit der Weltumrundung sollen die Möglichkeiten der umweltfreundlichen Solarkraft aufgezeigt werden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch