Zum Hauptinhalt springen

Langjähriger SPS-Chef Markus Graf ist gestorben

Er war am Bau von Sihlcity und Prime Tower beteiligt, nun ist der Immobilienfachmann Markus Graf im Alter von 68 verstorben.

Ist in Goms VS an einem Herzversagen verstorben: Markus Graf bei der Einweihung des Swiss Prime Towers in Zürich. (6. Dezember 2011)
Ist in Goms VS an einem Herzversagen verstorben: Markus Graf bei der Einweihung des Swiss Prime Towers in Zürich. (6. Dezember 2011)
Steffen Schmidt, Keystone

Der Immobilienfachmann und ehemalige Manager der grössten Schweizer Immobilienfirma Swiss Prime Site (SPS), Markus Graf, ist tot. Der 68-Jährige starb am Samstag im Goms VS an einem Herzversagen, wie aus mehreren am Dienstag veröffentlichten Todesanzeigen hervorgeht.

Der diplomierte Architekt war massgeblich beteiligt an der Planung und Realisierung grosser Schweizer Bauprojekte wie etwa der Grossüberbauung Sihlcity und des Prime Towers Zürich sowie des Messeturms in Basel.

Mitglied des Zürcher Universitätsrats

Graf war von der Gründung 1999 bis 2015 CEO und danach bis 2017 Verwaltungsrat von SPS. Im letzten Dezember kündigte er seinen Rücktritt aus der Firma an, um sich auf einige ausgewählte Aufgaben und Mandate im Immobilienbereich zu konzentrieren. Graf war seit 2016 auch Mitglied des Zürcher Universitätsrats.

Graf hatte führende Positionen in mehreren Bau- und Immobilienfirmen inne. Zudem war er als Immobilienexperte für die CS tätig. Graf lebte in Feldbrunnen SO. Er hinterlässt eine Frau und drei Kinder.

SDA/chk

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch