Zum Hauptinhalt springen

Taylor Swift bringt auch neues Album zu Apple-Musikdienst

Nach dem Einlenken von Apple bei der Bezahlung von Plattenfirmen und Musikern stellt Sängerin Taylor Swift ihr aktuelles Album "1989" dem neuen Musikdienst des iPhone-Konzerns zur Verfügung. Das kündigte sie am Donnerstagabend beim Online-Dienst Twitter an.

Der Schritt ist ein Zeichen der Versöhnung. Swift hatte am vergangenen Wochenende medienwirksam damit gedroht, "1989" von Apples Streaming-Musikdienst fernzuhalten, wenn der Konzern kein Geld während der dreimonatigen kostenlosen Testphase bei seinem Musikdienst bezahle. Apple gab nach wenigen Stunden nach. Das Unternehmen setzt bisher auf den Verkauf von Musik zum Herunterladen und steigt am 30. Juni ins Streaming-Geschäft ein, bei dem die Songs direkt aus dem Netz abgespielt werden.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch