Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Wo Novartis auf künstliche Intelligenz setzt

Die Kosten für die Entwicklung neuer Medikamente sind immens. Die Analyse vorhandener Daten soll den Prozess beschleunigen. Foto: Yannick Bailly (Keystone)
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

25 Merkmale für «männlich»

Wir müssen der Maschine beibringen, dass «m» das Gleiche meint wie «male».

Achim Plückebaum, Novartis

Neue Wirkung für altes Mittel

US-Techunternehmen sind mit von der Partie

Auf die Frage kommt es an

Wer die Lernzyklen verkürzen kann, der ist vorne mit dabei.

Gisbert Schneider, Professor für computergestütztes Medikamenten-Design an der ETH