Zum Hauptinhalt springen

Alle 16 Tage kommen Signale aus dem Weltall

Das Radioteleskop Chime in Kanada ist weltweit einzigartig und kann die nur Millisekunden andauernden Radioblitze empfangen. Bild: Chime Collaboration
Einer der vier Reflektoren des Chime-Teleskops in British Columbia. Nachdem von 2007 bis 2017 nur wenige FRBs entdeckt wurden, hat sich die Rate nun auf mehrere pro Tag erhöht. Bild: Chime Collaboration

Hinweis auf Umlaufbahn

Das Chime-Teleskop in Kanada hat keine beweglichen Teile und beobachtet den Nordhimmel in einem breiten Frequenzband von 400–800 MHz. Bild: Chime Collaboration