Zum Hauptinhalt springen

Ausser Rauchverboten tut die Schweiz nichts

Im Vergleich mit anderen Ländern schneidet die Schweiz bei der Tabakprävention schlecht ab. Dabei gäbe es wirksame Mittel.

Jean-Martin Büttner
Anders als viele andere europäische Länder begrenzt die Schweiz die Tabakwerbung kaum. Foto: Keystone
Anders als viele andere europäische Länder begrenzt die Schweiz die Tabakwerbung kaum. Foto: Keystone

Der Kommentar ist knapp und klar: «Die Schweiz scheint mehr am Wohlbehagen der Tabak­firmen interessiert als an der ­Gesundheit ihrer Bürger.» Damit bilanziert die «Tobacco Control Scale 2019» die Tabakpolitik unseres Landes. Tatsächlich ­haben zwei der drei weltweit grössten Tabakfirmen ihre Zent­rale in der Schweiz installiert: Philip Morris in Neuenburg und Lausanne sowie Japan Tobacco in Genf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen