Zum Hauptinhalt springen

Wo der A380 flügge wird

Dreimal täglich startet am Flughafen Zürich eine Airbus A380. Sämtliche dieser Maschine wurden in Hamburg fertiggestellt. Ein Augenschein vor Ort, um zu sehen, was es braucht, um das grösste Passagierflugzeug der Welt zu bauen.

Ein fertiger Airbus A380 wartet im Dock 3 im Airbuswerk in Finkenwerder in Hamburg darauf, ein letztes Mal auf Herz und Nieren geprüft zu werden. Danach wird er offiziell an Emirates übergeben.
Ein fertiger Airbus A380 wartet im Dock 3 im Airbuswerk in Finkenwerder in Hamburg darauf, ein letztes Mal auf Herz und Nieren geprüft zu werden. Danach wird er offiziell an Emirates übergeben.
Manuel Navarro
Blick in die Fabrikationshalle.
Blick in die Fabrikationshalle.
Manuel Navarro
Der Passagierraum.
Der Passagierraum.
Manuel Navarro
1 / 11

Eigentlich ist «Werk» das falsche Wort, um die Produktionsstätte von Airbus in Finkenwerder bei Hamburg zu beschreiben. Das wird schon am Eingangstor klar. Denn noch während man im Bus die Sicherheitskontrolle abwartet – als Besucher benötigt man einen Ausweis – startet direkt vor einem ein Airbus Beluga. Weltweit gibt es nur eine Handvoll dieser Frachtflugzeuge, die alle im Dienst der Airbus fliegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.