Zum Hauptinhalt springen

Energieplan in WinterthurWo es läuft und wo es harzt beim städtischen Klimaschutz

Ein Controllingbericht dokumentiert, wie die Stadt beim Klimaschutz vorankommt. Das Fazit ist uneinheitlich, ein Einblick in sieben Beispielen.

Der Verkehr bleibt eine Klimabaustelle: Die Förderung von Velo und Bus kommt in Winterthur zu langsam voran.
Der Verkehr bleibt eine Klimabaustelle: Die Förderung von Velo und Bus kommt in Winterthur zu langsam voran.
Foto: Nathalie Guinand

Das Umweltdepartement von Barbara Günthard (FDP) sieht sich bei der Umsetzung des Energieplans 2050 auf Kurs, die grünen Parteien widersprechen, so präsentiert sich das Bild, nachdem der Controllingbericht zur Umsetzung des Energiekonzeptes 2050 öffentlich geworden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.