Zum Hauptinhalt springen

Bibersee in MarthalenWo sich Biber austoben können

Der Biber hat in Marthalen ein schweizweit einzigartiges, zehn Hektaren grosses Areal im Wald zur Verfügung.

Äste und auch Steine verschiedener Grösse verbauen die Biber in einem Damm.
Äste und auch Steine verschiedener Grösse verbauen die Biber in einem Damm.
Bild: Madeleine Schoder

Eine Libelle schwirrt durch die Luft, ein Schmetterling flattert vorbei, und in einem Tümpel ist ein schweres Platschen von einer Kröte zu hören. «Der Biber hat die Artenvielfalt deutlich gesteigert», sagt Philip Taxböck, bei Pro Natura verantwortlich für die Biberaktion in der Ostschweiz. So befänden sich beispielsweise in einem normalen Waldstück etwa zwei Libellenarten – in diesem besonderen sind es rund 20.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.