Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Corona in KeniaWo sind die 2 Millionen Schüler?

Jeden Morgen wird allen Kindern die Temperatur gemessen und aufgeschrieben. Die Achtklässlerin Joy wollte sich nicht mit der Maske fotografieren lassen: «Da kennt mich ja niemand.»
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Vergleich mit Ebolakrise

Die vom Gentiana-Stipendienprogramm unterstützten Studentinnen der Secondary Schools (in der Schweiz: Mittelschulen) nutzten das Angebot und besuchten einen zwei Monate dauernden Computerkurs.

Hausbesuche statt Homeoffice

Zur Primarschule mit 240 Kindern in den Klassen I bis VIII gehört auch ein Kindergarten mit 60 Kindern.
3 Kommentare
Sortieren nach:
    Richard Schmid

    Der Artikel widerspiegelt exakt das, was ich selber erlebte, hörte und sah. Ich selber unterstütze im Slum Kibera eine Schule sowie ein Waisenhaus seit Jahren. Corona bzw. die Auswirkung davon führt dazu, dass Entwicklungen im Bildungsbereich abgebaut werden.