Zum Hauptinhalt springen

Eklat im SpitalWut nach Entlassung von Chefarzt im Spital Bülach

Am Donnerstag krachte es am Spital Bülach: Der Chefarzt und Ärztliche Direktor Nic Zerkiebel wurde freigestellt. Nun ist der Grund für die Entlassung bekannt.

Nach der Kündigung des Chefarzts Innere Medizin und Ärztlichen Direktors ist die Stimmung im Spital miserabel. Es handle sich um einen «Flächenbrand», sagt ein Angestellter.
Nach der Kündigung des Chefarzts Innere Medizin und Ärztlichen Direktors ist die Stimmung im Spital miserabel. Es handle sich um einen «Flächenbrand», sagt ein Angestellter.
Foto: Sibylle Meier

Übers Wochenende rollte eine Welle der Empörung durch die Ränge der Medizinerinnen und Ärzte am Spital Bülach. Am vergangenen Donnerstag ist Nic Zerkiebel, Chefarzt der Inneren Medizin sowie Ärztlicher Direktor des Spitals und Mitglied der Geschäftsleitung, per sofort freigestellt und entlassen worden, aus «unterschiedlichen Auffassungen in der Geschäftsführung», wie es in der Mitteilung hiess.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.