Zum Hauptinhalt springen

Thüringer Behörden ermittelnZürcher Neonazi Kevin G.: Strafverfahren in Deutschland

Die Band Erschiessungskommando ruft zum Mord an einer deutschen Politikerin auf. Auch Corine Mauch wurde bedroht. Recherchen zeigen: Sänger der Band ist wohl der Zürcher Neonazi Kevin G.

Der Zürcher Oberländer Kevin G. beim Grillieren. Neue Erkenntnisse legen nahe, dass er der Kopf der Neonaziband Erschiessungskommando ist.
Der Zürcher Oberländer Kevin G. beim Grillieren. Neue Erkenntnisse legen nahe, dass er der Kopf der Neonaziband Erschiessungskommando ist.
Foto: PD

Zwei Reporter sitzen im Auto vor einer grauen Blocksiedlung, irgendwo im deutschen Bundesland Thüringen. Auf der Motorhaube hockt ein Neonazi mit breitem Nacken und will die Reporter am Wegfahren hindern, bis Verstärkung eintrifft.

Die Reporter sind vom Norddeutschen Rundfunk, und eigentlich sind sie einem Schweizer auf der Spur: Kevin G., ein Neonazi aus dem Zürcher Oberland, gelernter Metzger, 33 Jahre alt und mehrfach vorbestraft, auf der Schulter ein Hakenkreuz-Tattoo, Mitglied der militanten Gruppe Combat 18 und als Sänger der Band Amok eine der lautesten Stimmen der rechtsextremen Szene.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.