Bühne

Zum 40. Geburtstag gibt es Mozarts «Zauberflöte»

Die Jubiläumsspielzeit des Theaters Winterthur zeigt Klassiker aus Oper, Schauspiel und Ballett.

Ulrich Mathes in Molières «Menschenfeind», inszeniert vom Deutschen Theater Berlin.

Ulrich Mathes in Molières «Menschenfeind», inszeniert vom Deutschen Theater Berlin. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Seine erste Spielzeit eröffnete das Theater Winterthur 1979 mit der märchenhaften «Zauberflöte» von Mozart. Bald vierzig Jahre ist das her. Zum Jubiläum zeigt die grösste Bühne der Stadt im Herbst wiederum diese Oper, die wie wenig andere eine Oper für die ganze Familie ist. Mit dieser Produktion des Theaters Heidelberg und des Musikkollegiums Winterthur geht es im September in die Spielzeit 2019/20. Das Theater gab gestern das neue Programm bekannt. Dieses enthält weitere Klassiker, so auf dem Gebiet der Oper Tschaikowskys «Eugen Onegin» oder die Operette «Der schwarze Hecht» mit der Musik von Paul Burkhard, in der hochdeutschen Fassung unter dem Titel «Das Feuerwerk». Das Zürcher Opernhaus führt zusammen mit dem Musikkollegium Winterthur Joseph Haydns Oper «Il mondo della luna» auf.

In der Sparte Schauspiel ist das Staatsschauspiel Dresden mit Arthur Millers «Hexenjagd» zu Gast, ferner wird Friedrich Dürrenmatts «Besuch der alten Dame» und Ibsens Familiendrama «Die Wildente» geboten; das Wiener Burgtheater zeigt «Wer hat Angst vor Virginia Woolf» von Edward Albee, mit Bibiana Beglau und Norman Hacker. Thomas Guglielmetti, Programmleiter der Gastspielbühne, inszeniert wieder im Foyer eine Eigenproduktion, diesmal «Oleanna» des amerikanischen Dramatikers und Filmregisseurs David Mamet.

Mozarts Zauberflöte - Theater und Orchester Heidelberg. Video: PD via Youtube

Wie immer wird auch den Freunden des Balletts einiges geboten, so etwa «Don Quixote» von Ludwig Minkus und Marius Petipa. Das 1869 in Moskau uraufgeführte Werk wird von der Stuttgarter Choreografin Marcia Haydée zusammen mit der ­ São Paulo Dance Company neu interpretiert. Zu Gast sind auch Danza Contemporánea de Cuba, Gauthier Dance aus Stuttgart und das Xie Xin Dance Theatre aus China.

Das Kindertanztheater Claudia Corti zeigt das Musical «Blaue Zitronen», das junge Menschen auffordert, sich angesichts des Klimawandels um die Umwelt zu kümmern. Zum Abschluss der Saison ist unter anderem der Schauspieler Ulrich Mathes mit dem Deutschen Theater Berlin zu erleben. (dwo)

Erstellt: 14.05.2019, 17:13 Uhr

Artikel zum Thema

Keine Hemmung, lustig zu sein

Oper Johannes Pölzgutter probt im Theater Winterthur mit dem Internationalen Opernstudio aus Zürich «Il barbiere di Siviglia» – eine Begegnung. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Den Landboten digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben