Zum Hauptinhalt springen

160 Liter Öl ausgelaufenZwei Verletzte nach Unfall mit Lastwagen

In Aadorf ist am Mittwochabend ein mit Dieselöl betankter Lastwagen mit einem Auto kollidiert. Weil anschliessend der Öltank auslief, musste der betroffene Strassenabschnitt für mehrere Stunden gesperrt werden. Zwei Personen haben sich leicht verletzt.

Der Dieseltank des Lastwagens wurde durch den Unfall beschädigt.
Der Dieseltank des Lastwagens wurde durch den Unfall beschädigt.
Foto: Kapo Thurgau 

Bei der Kollision zwischen einem Lastwagen und einem Auto sind am Mittwoch in Aadorf zwei Personen leicht verletzt worden. Infolge des Unfalls sind zudem 160 Liter Dieselöl aus dem Lastwagentank ausgelaufen.

Wie die Kantonspolizei Thurgau mitteilt, war ein 24-jähriger Autofahrer kurz nach 19.30 Uhr von Matzingen kommend auf der Aadorferstrasse in Richtung Verzweigung zur Wittenwilerstrasse unterwegs. Gemäss ersten Erkenntnissen bog er bei der Verzweigung nach links ab und übersah dabei den vortrittsberechtigten Lastwagen, der auf der Wittenwilerstrasse in Richtung Matzingen unterwegs war.

Durch den Aufprall wurde der Dieseltank des Lastwagens aufgerissen, und rund 160 Liter Öl flossen in den angrenzenden Bach. Die Feuerwehr Aadorf richtete eine Ölsperre ein. Ein Funktionär des Amts für Umwelt begleitete die Arbeiten. Der Schaden, der durch das ausgelaufene Öl entstand, kann derzeit noch nicht beziffert werden.

Während der Unfallaufnahme und der Reinigungsarbeiten musste der betroffene Strassenabschnitt für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde während dieser Zeit von der Feuerwehr umgeleitet.

Die beiden Insassen des am Unfall beteiligten Personenwagens verletzten sich beim Unfall.
Die beiden Insassen des am Unfall beteiligten Personenwagens verletzten sich beim Unfall.
Foto: Kapo Thurgau

huy